Jahreshauptversammlung 2018

Am 20. März fand die diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Der Vorstand konnte ca. 20 Mitglieder begrüßen. Die Ergebnisse im Einzelnen:

 
1. Der Verein hat zurzeit 93 Mitglieder. Davon 22 Jugendliche und 71 Senioren.

2. Im zurückliegenden Jahr wurden 3 TT-Tische für 1.920,00 € angeschafft. Um diese Anschaffung zu finanzieren, wurden 3 Tische älteren Baujahrs an das Gymnasium
    für 600,00 €  und ein Tisch an  unser Vereinsmitglied Jens Pohl für 150,00 € verkauft. Durch die Spendenaktion (Crowdfunding) bei der VR-Bank kamen weitere 640,00 €
    und durch das „Förderei“ der Stadtwerke nochmals 78,00 € hinzu.

    Durch die Erhöhung verschiedener Kosten wies die Kasse zum Jahresende 2017 einen Verlust von ca. 1.400,00 € auf.

 3. Nach dem Bericht des Kassenwartes und der Kassenprüfer sowie der Entlastung des alten Vorstands durch die erschienen Mitglieder der Jahreshauptversammlung, fanden
     die Wahlen des Vorstands  statt. Für die nächsten 2 Jahre wurden gewählt:

     1. Vorsitzender:          Jürgen Holzhüter
     2. Vorsitzender:          Volker Reudenbach
         Kassenwart:            Achim Wald
         Geschäftsführer:    Maik Apelt und zum
         Jugendwart:           Gerold Og-Wannhoff.

     Gewählt wurden Jens Pohl und Carsten Helm zu Kassenprüfer. Als Ersatzprüfer stellen sich Matthias Dahm und Thomas Bendlin zur Verfügung.

 4. Zukünftig wird der Geschäftsführer jeweils am Montag nach einem Punktspiel den Mannschaftsführern die aktuellen QTTR-Werte per E-Mail zur Verfügung stellen.

 5. Ausführlich wurde über den wieder teilweisen Ausfall der Heizungsanlage diskutiert. Der 1. Vorsitzende hat dies bereits schriftlich dem Sportamt mitgeteilt. Die
     Stadt konnte keine Störungen feststellen, die Einstellungen sind seit der Reparatur unverändert gleich.

 6. Ein weiterer Punkt aus der Versammlung war das leidige Thema „Verschluss Fußgängertore Schulgelände nach 22.00 Uhr“. Hierzu wurden Vorschläge wie den Einbau
     von „Panikschlössern“  (einseitige Verschlussmöglichkeit der Tore) oder die Installation von mannshohen Drehkreuzen gemacht. Diese Vorschläge hat der 1. Vorsitzende
     an das Sportamt weitergeleitet. Ergebnis: es bleibt wie es ist. Die Stadt sieht keinen  Handlungsbedarf, da die Hallennutzungsordnung  in der Stadt Troisdorf ein Verlassen
     der Hallen bis 22.00 Uhr vorgibt. Von uns erzielte Ausnahmen mit der Stadt bis 23.00 Uhr wurden mit Beendigung der Saison vorerst fernmündlich widerrufen. Hier muss,
     wenn es dabei bleiben sollte, ernsthaft nachverhandelt werden. Eine schriftliche Stellungnahme der Stadt zu diesem Punkt steht noch aus.

7. Auf Grund der gestiegenen Kosten für die Hallennutzung Halle 5 in Sieglar durch Erhöhung seitens der Stadt, daraus resultierende Erhöhung der Hallenkosten in der
    Magdalenenstr. (TTC Oberlar), Erhöhung der Trainergebühren im Nachwuchsbereich sowie der Erhöhung der Vereins- und Mannschaftsgebühren beim WTTV sieht
    sich der Verein gezwungen, den Mitgliedsbeitrag nach 19 Jahren  zum 1. Januar 2019 wie folgt zu erhöhen:

    Jugendliche und PBH:  5,00 €

    Erwachsene:                  7,00 €

    Familienbeitrag:           12,00 €

   Unverändert bleiben die Aufnahmegebühren. Die erhöhten Beiträge werden, sofern eine Einzugsermächtigung vorliegt, automatisch zum festgelegten
   Termin eingezogen.  Barzahler notieren sich den Termin!