Chronik - die 2000er

Beitragsseiten

2000 erfuhr der Verein einen gewaltigen Schub nach vorn. Im Herrenbereich kamen neue Spieler, die Mitgliederzahl stieg wieder an und die Nachwuchsarbeit machte sich durch Aufstiege der Jugendmannschaft bis auf Kreisliganiveau (B-Klasse) bezahlt. Theo Peters erspielte sich mit seinem Doppelpartner in der Seniorenklasse 65 Jahre den 3. Platz bei den Westdeutschen Meisterschaften. Im Rahmen eines Freundschaftsspiels fuhr eine Delegation nach Kaufbeuren, verlebte dort wunderbare Tage und bestritt mit 2 Mannschaften Freundschaftsspiele.

2001 stieg die 1. Jugend in die Bezirksklasse (A-Klasse) und die 1.Herrenmannschaft ohne Niederlage in die Kreisliga auf. Zudem erspielte sich die Herrenmannschaft den Kreispokal für Mannschaften der Kreisliga/1. Kreisklasse. Die Gegeneinladung wurde von Kaufbeuren gerne angenommen und so weilten im Sommer 2 Mannschaften zu einem Vergleich in Troisdorf. In diesem Jahr feierte der Verein sein 20 jähriges Jubiläum und stellte dies besonders im sportlichen Bereich mit dem gelungenen und allerseits gelobten Einladungsturnier für 2er Mannschaften heraus. Nach langer Zeit nahm der Verein mit einem eigenen Karnevalswagen, viel Spaß und Wurfmaterial, am Eschmarer Karnevalsumzug teil.

2002 war ein sehr erfolgreiches Jahr, denn 3 Herrenmannschaften stiegen auf. Die 1. Herren als Kreisligameister in die Bezirksklasse, die 2. Herren in die 1.Kreisklasse und die 3. Herren in die 2. Kreisklasse. Die Jugend bestätigte ihren letztjährigen Erfolg mit dem Verbleib in der Bezirksklasse.

2003 war leider, wie befürchtet, sportlich ein sehr durchwachsendes Jahr. Stabilisierten sich die Mitgliederzahlen, waren die Aktivitäten wie Vereinsmeisterschaften und Weihnachtsfeier große Erfolge, so mussten leider die 1. Herrenmannschaft nach dem Weggang ihres Spitzen-spielers erkennen, dass die Bezirksklasse für sie zu stark war. Die 3. Herrenmannschaft stieg trotz heftiger Gegenwehr in die 3. Kreisklasse ab. Die 2. Herrenmannschaft erspielte einen respektablen Mittelfeldplatz und hielt ihre Klasse. Auch die 1. Jugendmannschaft stieg nach zweijähriger Zugehörigkeit zur Bezirksklasse in die Kreisliga ab.

Im Jahr 2004 veränderten wir unsere Spielkleidung, legten das traditionelle rot ab und spielen seither in schwarz/grauen Trikots. Sportlich ging es mit der 1. Herren weiter bergab, denn man stieg wieder ab. Die Aufbaumannschaft erreichte die Halbfinalspiele. Bei den Vereinsmeisterschaften wurden über 60 Spieler/Spielerinnen und Gäste gezählt. Zur Saison 2004/2005 wurde eine weitere Mannschaft gemeldet, so dass nunmehr 5 Senioren- und eine Jugendmannschaft die Farben des TTC Eschmar vertraten.

Fast erwartungsgemäß stieg 2005 die 1. Herren in die Kreisliga auf, die 3. Herren in die 2. Kreisklasse. Der Verein wurde mit einem Artikel über seine Tischtennisaktivitäten im Kölner Express erwähnt, der WTTV wurde umgegliedert und es wurde der neue Bezirk Mittelrhein mit über 330 Vereinen gegründet. Die Mitgliederzahl stieg im Seniorenbereich und so konnten wir eine 6. Mannschaft anmelden.

2006 war sportlich durch den Abstieg der 1. und 3. Herren geprägt. Höhepunkte waren aber die Feierlichkeiten zum 25 jährigen Vereinsjubiläum. Am Eschmarer Rosenmontagsumzug nahm eine Delegation Eschmarer Tischtennisspielerinnen-/spieler mit einer Fußgruppe teil, die vor allem aufgrund ihrer sehr reichlichen „Wurffreude“ bei Jung und Alt beliebt war. Ende Mai fand die Jubiläumsveranstaltung teil. Wir konnten u. a. den Bürgermeister von Troisdorf, Vertreter des TT-Bezirks, Ehemalige, Delegationen befreundeter TT-Vereine und viele Mitglieder begrüßen.

Im Jahr 2007 wurden erstmals wieder über 75 Mitglieder gezählt. Die 1. Herrenmannschaft schaffte nach einjähriger Abstinenz den Aufstieg in die Kreisliga und Alexander Schmitz wurde Einzel- und Doppelkreismeister bei den Jungen.

2008 stieg die Jugendmannschaft in die 2. Kreisklasse auf und eine Schülermannschaft nahm den Spielbetrieb auf. Die 3. Herren stieg in die 2. Kreisklasse auf.

Wir konnten 2009 wieder mehr als 80 Mitglieder zählen. Die Schülermannschaft stieg in die Kreisliga auf.

2010 stieg die 1. Herren in die Bezirksklasse auf und konnte zudem vor heimischer Kulisse den Kreispokal gewinnen. Die 3. Herren stieg in die 1. Kreisklasse auf. Theo Peters zog sich nach vielen Jahren erfolgreicher Arbeit als 2. Vorsitzender zurück. Die Mitgliederversammlung wählte Jürgen Holzhüter zum 1. Vorsitzenden, Volker Reudenbach zum 2. Vorsitzenden, Achim Wald zum Kassenwart und Manfred Schmitz zum Geschäftsführer. Gerold Og-Wannhoff wurde zum Jugendwart bestellt. Der Deutsche Tischtennisverband beschloss, das ab 2010/2011 nunmehr Jugendliche sowohl in Jugendmannschaften als auch in Herrenmannschaften zeitgleich spielen dürfen.