Ein Sieg, eine Niederlage und ein Unentschieden

Dies ist die Ausbeute der Sechs des TTC Eschmar aus den ersten drei Saisonspielen in der Bezirksklasse Saison 2018/2019.

 

Den Auftakt machte das Heimspiel gegen TuS Eudenbach. Da Maik durch einen wichtigen Termin verhindert war, spielte Can als Ersatzmann mit.

Die Doppel gingen gelinde gesagt in die Hose, denn es wurden alle drei verloren. Aber davon ließ man sich nicht verunsichern und es folgten 4 Einzelsiege in Folge von Christian, Volker, Thomas und Jens. Spielstand damit 4 – 3.

Da allerdings danach Gerold und Can verloren lagen wir nach der ersten Runde der Einzel mit 4 – 5 zurück. Was nun folgte kann man wohl schon als Lauf bezeichnen, denn die 5 folgenden Einzel wurden allesamt gewonnen und der erste Sieg in der jungen Saison eingefahren. Dank an Can für seinen Einsatz.

 

Das zweite Spiel führte uns zur HSG Siebengebirge-Thomasberg. Es sollte ein Spiel mit einem eher kuriosen Spielverlauf werden. Durch zwei Niederlagen in den Doppeln (nur Christian/Volker konnten gewinnen) und die Verluste der ersten drei Einzel gingen wir relativ schnell mit 1 – 5 in Rückstand. Was dann folgte waren 4 Einzelsiege von uns. Wobei der Sieg von Christian, mit dem Schläger von Thomas, nach Zweisatz Rückstand, gegen die Nummer Eins der Thomasberger, besonders zu erwähnen ist.

Da es an diesem Abend nur Serien gab, folgte natürlich wiederum eine, allerdings nicht zu unseren Gunsten. Denn die folgenden vier Einzel gingen an den Gastgeber und damit war unsere 5 – 9 Niederlage besiegelt.

 

Das dritte Match führte den Lokalrivalen vom TTC Troisdorf in die Hölle zu Eschmar.

Der Auftakt in die Partie konnte von uns dieses Mal erfolgreicher gestaltet werden, denn wir gingen mit einer 2 – 1 Führung aus den Doppeln. Christian, Volker und Thomas legten direkt 3 Siege nach und wir führten mit 5 – 1. Als ob es ein Dejavu zum vorherigen Spiel geben würde, verloren wir die folgenden 4 Spiele und es stand auf einmal ausgeglichen. Volker und Thomas konnten uns wieder in Führung bringen. Da danach allerdings Jens, Maik und Gerold gratulieren mussten, lagen wir vor dem letzten Doppel mit 7 – 8 im Rückstand.

Dieses Doppel konnte dann aber von Christian und Volker souverän mit 3:0 gewonnen werden und nach 3 Stunden Spielzeit war das Unentschieden erreicht.

Nächste Woche geht es am Samstagabend nach Leuscheid. (MA)