Ein unbekannter Gegner, ein unerwarteter Spieler und eine Niederlage

Am Freitag, dem letzten Spieltag vor den Herbstferien, begrüßte die Sechs des TTC Eschmar, einen bis dahin unbekannten Gegner in der Hölle zu Eschmar, den TTC Plittersdorf. Der Tag begann mit einer guten Nachricht, denn unsere Nummer Eins Christian meldete sich wieder fit und bereit an der Platte anzugreifen.

Damit konnten wir auch in den normalen Doppeln spielen. Das führte dann zu einer 2 – 1 Führung durch Siege von Christian / Volker und Jens / Gerold, bei einer Niederlage von Thomas / Maik.

Christian kämpfte sich in seinem ersten Einzel nach der Verletzung bis in den Fünften Satz, läutete dann aber durch seine Niederlage eine Serie von 4 erfolglosen Spielen hintereinander ein. Erst das untere Paarkreuz mit Maik und Gerold konnte gegen Ihre Gegner gewinnen. Damit stand es nach der ersten Runde der Einzel 4 – 5 aus unserer Sicht und ein wenig Hoffnung, das man etwas Zählbares mitnehmen kann.

Diese Hoffnung zerschlug sich aber relativ schnell, da sowohl Christian, als auch Volker und Thomas gratulieren mussten. Einzig Jens konnte in einem spannenden Spiel im Fünften Satz gewinnen. Das unrühmliche Ende besiegelte dann Maik und als Endergebnis stand ein 5 – 9 aus unserer Sicht.

Nach den Herbstferien geht es dann zur TTG Niederkassel. (MA)