Der Mann des Tages: Michael

Die Halle wieder beheizt, das Wasser lief und man konnte wieder duschen. Beste Voraussetzungen für ein interessantes Heimspiel gegen Stallberg/Wolsdorf.

Jürgen spielte wieder mit, Markus fehlte und so sprang zum wiederholten Mal Birgit ein. Da der vierte Mann nicht pünktlich anwesend war, wurde das erste Doppel mit Michael und Heinrich für uns gewertet. Birgit und Jürgen wehrten sich gegen die Nummer 1 und 3 von Stallberg, holten einen 0:2 Rückstand auf, mussten sich aber letztendlich nach 5 Sätzen geschlagen geben.

Michael gewann sein erstes Einzel, Heinrich musste einem „Brettchenspieler“ zum Erfolg gratulieren. Und so ging es weiter. Jürgen gewann, Birgit verlor. Nun legten Michael und Heinrich mit 2 Erfolgen nach und es stand 5 : 3. Leider reichte diese Vorentscheidung noch nicht, denn Jürgen verlor nach hartem Kampf seinem Gegner. Leider widerfuhr das Birgit in ihrem Spiel auch. 5 : 5! Nun fing das Rechnen an. Heinrich gewann ganz souverän sein Spiel. Nun musste Jürgen gegen die Nr. 1 von Stallberg rann. Den ersten Satz verlor er in der Verlängerung um dann den zweiten gleichfalls in der Verlängerung für sich zu entscheiden. Nun hatte er den Dreh raus. Satz 3 und 4 gingen sicher an ihn und wir führten 7 : 5. Michael sollte/musste den Sack zumachen aber der Gegner lag ihm nicht. Er lag zurück und wusste, spielerisch konnte er das nicht gewinnen. Also Kampf! Es ging in den 5. Satz, Michael lag beim letzten Wechsel zurück. Er kämpfte, spielte klasse Bälle um mit 11 : 8 zu gewinnen. Jubel, denn das war der Sieg zum 8 : 5 Sieg. Michael war mit 3 Siegen und dem Doppelpunkt der Mann des Tages. Er ist weiterhin unbesiegt!!

Nun geht es am Mittwoch zum ESV Troisdorf.  (JH)