Samstagabend im Pech, Freitagabend im Glück


Das Vierte Spiel der Sechs des TTC Eschmar führte uns am Samstagabend nach Leuscheid, zur dort beheimatet SV. Dass wir am Ende ohne Punkte und mit einem verletzten Topspieler nach Hause fahren mussten, konnten wir vor dem Spiel nicht wissen.

Überaschenderweise war auch die Nummer 1 des Gegners nicht beim Spiel dabei, so dass wir uns etwas ausrechneten.

Der Start verlief wieder einmal nicht nach unseren Wünschen, denn nur Christian / Volker konnten gewinnen. Thomas / Maik und Jens / Gerold mussten gratulieren.

Volker konnte sein erstes Einzel gewinnen und dann passierte es im 4. Satz des Spieles von Christian. Bei einer Bewegung verdrehte er sich das Knie und sofort merkte er, dass etwas nicht stimmte. Er quälte sich zwar durch das Spiel und konnte es trotz Standtischtennis noch gewinnen, aber es ging ein Knacks durch die Mannschaft.

Jens verlor, Thomas gewann, Gerold verlor und Maik gewann. Damit stand es nach der ersten Runde der Einzel 5 – 4 für uns.

Christian stellte sich zwar noch einmal an die Platte, konnte sogar einen Satz gewinnen, aber letztlich behinderte Ihn die Verletzung so, dass es gratulieren musste. Volker konnte uns dann noch einmal durch seinen Sieg mit 6 – 5 in Führung bringen, aber eine Serie von 4 Niederlagen in Folge besiegelte den Abend.

Am Montag kam dann die niederschmetternde Nachricht, dass Christian mit einer angerissenen Sehne im Knie mindesten 4 Wochen ausfällt. Gute Besserung und sieh zu, dass Du bald wieder an der Platte stehst.

 

 

Nach dem ernüchternden Ergebnis vom letzten Spieltag und der Diagnose vom Montag, musste die Sechs des TTC Eschmar am folgenden Freitagabend zu Hause, in der Hölle zu Eschmar, gegen DJK Hennef II antreten. Ohne unsere Nummer 1 konnten wir Christian Böse gewinnen uns Ersatz zu verstärken.

Nach einigem Hin und Herr um Verlegung oder nicht, stieg das Spiel dann doch. Allerdings kamen die Gegner aus Hennef mit 3 Stammspielern aus der Dritten und 3 Nachwuchsspielern.

Der Start war dann entsprechend zu unseren Gunsten. Thomas / Maik siegten souverän. Volker / Christian B. drehten ein verloren geglaubtes Spiel noch und Jens / Gerold siegten.

Durch die schnellen Siege von Volker, Thomas und Jens führten wir 6 – 0. Maik lies sich eine 2:0 Satzführung noch aus der Hand nehmen und verlor. Gerold gewann und Christian B. kämpfte bis zum Ende, konnte die Niederlage aber nicht abwenden. Damit stand es 7 - 2 für uns.

Was folgte war ein Konzentrationsloch, denn Volker, Thomas und Jens verloren. Erst Maik und Gerold konnten den Gesamtsieg dann einfahren und wir konnten die 2 Punkte auf der Habenseite verbuchen.

Vielen Dank an Christian B. für seine Hilfe. Das letzte Spiel vor den Herbstferien bringt dann am Freitag den uns unbekannten Gegner vom TTC Plittersdorf nach Eschmar. (MA)