Finsternis

Am Freitag, gegen 18.35 Uhr, war Jürgen als erster Spieler an der Halle. Aufgeschlossen, rein. Im Vorraum sowie Toiletten brannte Licht. Weiteri n den Hallenvorraum, die Schalter für die Deckenbeleuchtung betätigt!!   ...... es tat sich nichts außer ...... absoluter Dunkelheit. Den Hausmeister van Gerstel angerufen. Tuuut,tuuut, ……  sprechen Sie nach dem Signal auf den Anrufbeantworter! Getan aber schon mit dem Gedanken, "dass wird nichts". Andere Ansprechpartner , sprich TelNr. anderer Hausmeister nicht vorhanden. Am Elektrokasten, eine Warnlampe signalisierte eine "starke Störung", war die Adresse/TelNr.  einer Elektrofirma. Angerufen,  tuuut, tuuuut ...... sind nicht erreichbar, aber ab Montag wieder für Sie da! Lachhaft! Inzwischen waren die Mannschaftskameraden angekommen und kurze Zeit später auch der Donrather Gegner. Diese, sportlich sehr, sehr fair, boten sofort einen Ausweichtermin für das Nachholen des ausgefallenen Spieles an. Kein Gejammer, keine Forderung nach Fahrkostenersatz oder dem Hinweis, dass wir das Spiel wegen Unbespielbarkeit der Halle verloren hätten. Also gemeinsam noch eine Runde Kölsch getrunken und ab nach Hause.

Nun haben wir in den letzten Tagen über Maik als Koordinator des Vereins und dem Kreis (auch hier kein Hinweis auf ein verlorenes Spiel oder Fahrkostenersatz) sowie mit der Zustimmung vom TV Donrath den 19.11. als Ersatzspieltag festgelegt und bestätigt erhalten  ...... hoffentlich mit Beleuchtung!          (JH)