Unverhofft .... Überraschung

Am Freitag empfingen wir den unangefochtenen  Spitzenreiter, TV Rosbach, bei uns. Na ja, wir wollten ein akzeptables Ergebnis erreichen und boten nicht nur die besten VIER, Michael, Christian, Markus und Heinrich auf, sondern im Doppel kam noch Jürgen hinzu.

Erste Überraschung: Rosbach trat nur mit 3 Spielern, alle über 1400 QTTR-Werte stark, an.  Im Normalfall  siegt  Rosbach auch mit einem Spieler weniger, zumal die anderen Mannschaften in dieser Klasse bedeutend schwächer sind   ……  aber nicht an diesem Abend!!

Im Doppel ein Punkt kampflos für uns, Michael und Jürgen kämpften tapfer, verloren 1: 3. Dann nahm das Spiel eine unerwartete Wende an. Michael, sehr stark und kämpferisch an diesem Abend, holte überraschend nach einem tollen Spiel den ersten Punkt gegen die gegnerische Nr. 2, M. Geilhausen.  Am anderen Tisch wogte das Spiel von Christian gegen R. Schabernack hin und her, das Christian trotz großartiger Leistung leider mit 2: 3 verlor. Markus holte den nächsten kampflosen Punkt, Heinrich musste, obwohl nicht schlecht gespielt, gegen Klein den Punkt abgeben!  3 : 3! Michael musste nun gegen R. Schabernack ran, konnte aber leider nicht noch mal die Leistung des vorherigen Spieles abrufen.  …….. aber dann!!! Christian spielte, kämpfte, feuerte sich selbst  an und die Mannschaftskameraden taten ihr übriges dazu. M. Geilhausen, bisher der beste Spieler bei TV Rosbach, musste an diesem Abend mit 1: 3 seine zweite Niederlage einstecken. Tolles Spiel, tolle Stimmung.  4: 4!   Markus, motiviert durch die Siege seiner Mitspieler, ließ in den ersten beiden Sätzen nichts anbrennen und führte 2: 0. Dann kam sein Gegner auf und es stand 2: 2. Im fünften Satz führte Markus 9: 5, brachte die Führung aber nicht nach Hause und verlor mit 11: 13. Hätte er gewonnen, wäre die große Überraschung perfekt gewesen.

Heinrich gewann kampflos und Markus verlor gegen R. Schabernack. Zwischenstand: 5 : 6. Nun trat nochmals Michael, der Gewinner des Abends an, und bezwang die gegnerische Nr. 3 mit 3: 1. Da Christian den nächsten Punkt kampflos errang, war das Unentschieden sicher, denn damit hatten wir 7 Punkte erreicht. Heinrich tat gegen die gegnerische Nr. 1 sein bestes, musste sich aber geschlagen geben. Trotzdem war die Freude groß, denn das waren  eine Überraschung und ein unverhofft gewonnener Punkt.

Danach wurde, mit den sympathischen Gästen, das Spiel noch ausreichend und intensiv besprochen! Nun müssen wir nächsten Freitag in Eudenbach antreten und hoffen, genauso gut wie am Freitag zu spielen. Dank an die Mannschaft; es war ein toller Abend!    (JH)